bedeutsam

Jede Blume bringt etwas zum Ausdruck das wir nicht in Worte fassen können.

Blumen haben eine eigene Sprache

 

Der Trauerkranz steht in seiner Kreisform, frei von Anfang und Ende, für die Ewigkeit und Unvergänglichkeit. Wir gedenken geliebter Menschen und drücken unsere unendliche Zuneigung aus. Bei der Blumenwahl richten sich Hinterbliebene dabei häufig nach den Vorlieben der Verstorbenen. Tatsächlich haben viele Pflanzen aber auch ihre ganz eigene symbolische Bedeutung, die Gefühle in natürlicher Schönheit zum Ausdruck bringen können.

Rosen

 

Die Rose ist die Königin der Blumen. Seit dem Altertum steht sie für Liebe und Freude, wegen ihrer vergänglichen Kronblätter aber auch für den Tod. Gerade wegen dieser Mehrfachbedeutung ist sie in der Trauerfloristik sehr beliebt.

Calla

 

Die weiße Zantedeschia – im Volksmund Calla – symbolisiert seit langer Zeit die Unsterblichkeit und wird deswegen traditionell in der Flauerfloristik eingesetzt. Heute steht sie in ihrer ganzen Farbvielfalt auch für Moderne, Eleganz und Schönheit.

Lilie

 

Die Lilie ist das Licht, die Unschuld, die Makellosigkeit. Weiße Lilien stehen dabei für die reine Liebe und die Reinheit des Herzens. In ihrer Anmutung ist die schlanke Blume hoheitsvoll und erhaben. Außer in weiß wird die Lilie gerne auch in altrosa verwendet.

Gerbera

 

Die Gerbera hat keine Bedeutung als Totenblume, steht aber aufgrund ihres südafrikanischen Ursprungs und ihrer Anmutung für Sonne, Licht und Lebenskraft. Durch die hoffnungsvollen Eigenschaften kommt sie häufig in der Trauerfloristik zum Einsatz.

Nelke

 

Weiß wie die Treue, grün wie die Hoffnung. In ihren unterschiedlichen Farben und Bedeutungen ist die Nelke gerade wegen ihrer langen Haltbarkeit sehr beliebt als Trauerblume.

Tulpe

 

Die Tulpe symbolisiert Zuneigung, in Kunst und Literatur häufig auch Schönheit und Vergänglichkeit. In ihrer ursprünglichen Heimat, der Türkei, steht die Tulpe für das Leben.

Grabschmuck

Immergrün

 

Schon der Name der mehrjährigen Pflanze Immergrün drückt ihre Symbolik aus: Ewiges Leben und die Wiederauferstehung.

Efeu

 

Der immergrüne Efeu ist in seiner Robustheit seit dem frühen Christentum ein Symbol für Unsterblichkeit. Da die Pflanze auch die Nähe und das Anschmiegen zum Überleben benötigt, steht sie auch für Treue und Freundschaft.

Grabschmuck in den Jahreszeiten

Frühjahr und Sommer

Tränendes Herz

 

Aufgrund seiner Form und des Namens wird das tränende Herz gerne als Grabschmuck gepflanzt.

Narzisse

 

Da die Narzisse ein Frühblüher ist, steht sie für Frühling und Fruchtbarkeit.

Margeriten

 

Die Margerite symbolisiert
das Gute, das reine Glück,
die Gewissheit eines
geliebten Menschen.

Vergissmeinnicht

 

Erinnere Dich meiner: Das Vergissmeinnicht sagt mit seinem Namen alles, sie steht für das ewige miteinander.

Herbst und Winter

Heidekraut

 

Vor dem Winter, als letztes Aufbäumen der wärmenden Jahreszeiten, wird häufig das immergrüne Heidenkraut angepflanzt. Als Symbol für Einsamkeit wacht es unter der winterlichen Schneedecke.

Buchs

 

Der Buchs steht für die Ausdauer, Treue und ewiges Leben, die Liebe über alle Grenzen hinweg. Historisch ist er auch ein Sinnbild des Jenseits. Aufgrund seiner Robustheit eignet er sich hervor-
ragend zur Grabbepflanzung.

Rosmarin

 

Der Rosmarin symbolisiert die Liebe und auch das Gedenken an die Toten. Schon Shakespeare verewigte in seinen Werken seine Bedeutungen. Intensiv duftend und immergrün, ist der Strauch eine beliebte Grabpflanze.

Immer für Sie da: 06232 65 195 65

Kontakt

Mediathek

Impressum

Trauerhilfe Göck

BESTATTUNGEN & VORSORGE

67346 SPEYER

Wormser Landstraße 51

67373 DUDENHOFEN

Neustadter Straße 19